Home > Allgemein > 10 Jahre Rückblick 📖🔭 und loslassen 🌊 🧘‍♀️💨
Autoren Pic - 10 Jahre Rückblick 📖🔭 und loslassen 🌊 🧘‍♀️💨
Spread the love

Ein schweres Jahrzehnt geht zu ende – Rückblick -Vorschau

-2009
war ich von meinem verstorbenen Mann schon getrennt, er war manisch-depressiv.
Im Juni verabschiedete ich mein 3 Sternenkind.
Ich hatte viel zu verarbeiten und lebte in einer offenen Beziehung.
Wir verbrachten den Jahreswechsel zu 2009 in unserer neuen Wohnung zu dritt, da ich vorher 12 Wochen mit meinen jüngsten Töchtern im Frauenhaus gelebt hatte, das war für mich eine der schönsten Erfahrungen wie viel Frauenpower gemeinsam bewirken kann.
Ich musste mich und die Mädchen schützen und so war ich alleinerziehend und kümmerte mich allein um unsere Töchter und des Sorgerechts und Scheidungskrieg, der mich viele Nerven kostete.

-2010
standen mein verstorbener Mann und ich kurz vor der Scheidung. Ich bekam das alleinige Sorgerecht für die Mädchen, das war aber niemals mein Ziel, vielmehr das er in eine Therapie geht. Wir hatten in der Nähe unseres Hauses eine separate Wohnung. Mein verstorbener Mann und ich näherten uns wieder an und zogen unsere Scheidungsanträge zurück. Nach vielen Jahren der Funkstille, hatte ich auch, wieder ende November, zu meinem Geburtstag, Kontakt zu meinem Ex-Mann und Vater der großen Kinder. Wir waren ab da eine große Patchworkfamilie.

– 2011
war eines der schwierigsten und sehr emotionalsten Jahre.
Im Februar begann mein Mann Bahnsuizid, zu dem Zeitpunkt hatte ich es nie erwartet. Mir zog es den Boden unter den Füßen weg. Ich war plötzlich Witwe und meine jüngsten Töchter Halbwaisen. Meine Mutti war am Anfang da, mein Ex-Mann unterstützte mich, eine gute Freundin der Familie, Trauerbegleitung für uns, eine Haushaltshilfe, meine Kinder und mein Glaube gaben mir halt.
Ich begann mein Familiensystem aufzustellen und an mir Therapeutisch zu arbeiten. Im Oktober ließ ich mein 4 Sternenkind aus medizinischen Gründen gehen. Weihnachten und den Jahreswechsel, besuchte ich meinen Sohn in Bayern und flüchtete zu meiner Schwiegermama ins Badische mit den Töchtern.

– 2012
im Februar jährte sich der erste Todestag, wir feierten sein Leben und es ging besser als gedacht, ich sang sogar unser Lied Amazing Grace.
Im März verstarb mein Stiefvater unverhofft mit 62 Jahren an Leberkrebs, der nicht erkannt wurde. Ich managte die Beerdigung und die Wohnungsauflösung. 1 Tag nach dem Tod meines Stiefvaters, war die Beerdigung meines 4 Sternenkindes.
4 Wochen später feierte meine jüngste ihre Taufe in der https://www.facebook.com/katholisch.de zur Osternacht und der Schmerz über den Verlust war zu spüren. Ein paar Tage später, die Erstkommunion und ich konnte nicht dabei sein, da ich zu schwach war.Im Juni bin ich mit meinen Töchtern in eine größere Wohnung gezogen und aus dem Stadtteil wo wir 11 Jahre gelebt hatten, verzogen.
Tränen liefen mir beim gesamten Umzug.
Weihnachten und Silvester verbrachten wir in Dresden in unserer neuen Wohnung und es ging alles gut.

-2013
im Februar zum zweiten Todestag wurde ich sehr Krank über 8 Wochen und es ging nichts mehr. Danach verlor ich meine ersten Zähne. Ich war zu dem Zeitpunkt schon 4 Monate in Therapie und suchte mir therapeutische Unterstützung. Ein paar Monate später näherten mein jetziger Partner und ich uns an. Wir bauten zusammen eine neue Geschäftsidee auf, mieteten neue Geschäftsräume an, zogen ein und ich Unterstütze ihn in seinem Fahrschulgeschäft und fing in meinem Offline Business wieder an.
Ich ließ mich auf eine neue Beziehung nach 2 1/2 Jahren meiner Trauer ein.
Ende 2013 trennte ich mich, schweren Herzens von unserem Haus und verkaufte es.
Erstes Weihnachten mit neuem Partner an meiner Seite und ich lag Silvester flach.

-2014
im Januar verstarb unverhofft ein guter Pfarrers Freund der Familie am plötzlichen Herztod, beim Skifahren. Seine Beerdigung und sein Geburtstag sind meines Mannes Todestag. Es haute mich erneut um, ich lag den ganzen 06. Februar flach. Ein paar Monate später musste mein Partner aus Insolvenz rechtlichen und gesundheitlichen Gründen sein Fahrschulgeschäft vollkommen auflösen. Die Geschäftsräume wurden gekündigt und die Fahrschule komplett aufgelöst. Die Idee das Geschäft zu retten – scheiterte. Ich erkrankte an Gürtelrose – es war zu viel des guten.

Meine mittlere ließ sich zu Ostern in die https://www.facebook.com/katholisch.de  Taufen und feierte ihre Konfirmation. Zur Regeneration fuhren wir oft an die Ostsee.

Firmung meiner mittleren Tochter in die Katholische Kirche,
das Reisen hat begonnen, an Nord und Ostsee – Rügen als Regeneration,
Weiterbildungen haben begonnen,
Verlobung im August in Binz mit meinem Partner.
Mein Partner und ich wurden dieses Jahr zusammen 100 Jahre alt.

-2015
ein Jahr des Reisens vorwiegend an der Ost und Nordsee, nach Dänemark, Tschechien und ins (Erzgebirge hier mit meinem Ex-Mann), Auftanken, das Meer, die Berge genießen, nette Menschen kennengelernt, ein Jahr was durch Aus und Weiterbildung bei https://www.facebook.com/VertrauDemProzess/ als Reiki Meister, Energy und Chakren Healer gezeichnet war, ich machte die Ausbildung bei der https://www.isolde-richter.de/heilpraktikerschule-und-therapeutenschule-isolde-richter/ in EFT und zum Trauerbegleiter. Abschlussball meiner mittleren Tochter, neue kreative Ausrichtung im Kochen und Backen.

Ende des Jahres habe ich dann eine Investition in mein neu ausgerichtetes Business als Online Business getätigt, ich entschied mich die Ausbildung bei Mindheart https://mindheart.me/ zum Online Kongress Veranstalter zu gehen und meinem Leben eine neue Richtung zugegeben.

-2016
startete im Februar traurig, nicht nur das der Todestag zum 5 mal sich Jährte, Nein auch meiner jüngeren ihr geliebter Hamster Winni starb und die Traurigkeit stand ihr ins Gesicht geschrieben. Ich fühlte mich unendlich hilflos. Ich gab meiner im Aufbau befindenden Firma den Namen Spirit of life – Geist des Lebens, ich fand es passend.

Ich gab mein erstes Interview und bereitete auch mich vor zu Interview’n und fing an meine Landingpage zu gestalten, fuhren zur ersten Interviews und unterstütze als Support bei meinen ersten Online Kongressen. Meine jüngste Tochter stand im Kulturhaus in Dresden mit dem Stück Antigone auf der Bühne. Meine mittlere fuhr zum Weltjugendtag nach Krakau Polen, welch ein Segen.

Im Oktober dann die nächste Schocknachricht – meine Schwiegermama starb an einem plötzlichen Herztod. Wir fuhren ins Badische zur Beerdigung und es begann, das meine mittlere Krank wurde, ich organisiere über die Gemeinde eine therapeutische Krisen Hilfe der Jahresausklang war schwierig geprägt, in Hoffnung das es nächstes Jahr leichter wird.

-2017
Ich arbeitete mich immer mehr in die Support Online Kongress Begleitung ein und lernte dabei fiel. Im Januar musste der Papa meines Partners in eine Seniorenresidenz gebracht werden, Wohnung mit Auflösen, er starb friedlich, ende März mit 97 Jahren, 1Tag vor dem 5 Todestag meines Stiefvaters. Zu dieser Zeit ging es meiner mittleren gar nicht mehr gut. Schule, Freizeit, Freunde alles ging nicht mehr. Im März begann dann ein 12-Wöchiger stationärer Klinikaufenthalt, den wir nach viel Anstrengung und Druck meinerseits bekommen hatten.

Ich fühlte mich komplett überfordert und war selber Energielos. Im April fand die Beerdigung vom Vater meines Partners statt. DHL fuhr uns ins Auto, eine Erbschaftsauseinandersetzung für meine Töchter setzte mir zu – wieder Stress.

Ich war seit 6 Jahren das erste Mal im Hbf im Zug ohne in Panik auszubrechen.
Ein paar Monate später hatte meine jüngste Firmung in der Katholische Kirche. Wir versuchten so oft es geht, Ausflüge ins Umland, Tschechien zu machen, um wieder neue Energie zu bekommen.

Ich sprach auf vielen Online Kongressen, war im Team vom Family Campus.

Ich habe bei Veit Lindau im Kurs von https://schreibglueck.com/mitgemacht für mein erstes Buch, bekam eine Seite im https://compassioner.com/ gewidmet über meine Arbeit. Meine jüngste sang beim Reformationstag vor der Frauenkirche mit anderen in Dresden.

Meine jüngste hatte im Herbst ihren Abschlussball. Meine mittlere wurde im Oktober volljährig. Ihr ging es mittlerweile wieder gut, sie hatte Ambulante Weiterbetreuung, im August begann Sie ihre Fachhochschulreife. Mein Opa wurde im November 85 Jahre. Der zweite Hamster Leni meiner jüngsten Starb, wieder Trauer. Ich gründete mit mehreren Coachs im Dezember ein gemeinsames Projekt Menschen stärken auf dem Weg zu sein.

-2018
meine jüngste hatte im Winter eine Austauschschülerin aus Frankreich zu Gast, was sehr schön war.

Ich versuchte wieder in Balance zu kommen, hatte mich wieder mehr um das Business gekümmert. Habe bei Lena Busch https://www.facebook.com/familienleicht/ einen weiteren Jahreskurs für den Aufbau gebucht.

Im März dann der nächste Schlag mein Schwiegervater war verstorben. Wir fuhren wieder zur Beerdigung ins Badische. Ich habe mich Intensiv um meine Gesundheit gekümmert, war bei vielen Ärzten – wie Jahre vorher nicht.

Unter anderem die Migräneanfälle abklären lassen. Ausflüge gemacht um zu Regenerieren. Meine Mutti bei mir im Juni aufgenommenen, da es Ihr Gesundheitlich nicht gut ging. Im Mai feierte mein Onkel seinen runden Geburtstag, alle Familienmitglieder waren da, mein Opa verabschiedete sich von uns und starb zwei Monate später.

Meine Nichten hatte ich zu Besuch. Den Geburtstag meiner Mutti Organisierten wir bei mir. Meine mittlere Tochter zog im November aus. Eine Woche Urlaub im Erzgebirge, meine Kraft und Heimat Quelle. Weihnachten, waren wir am 2. Feiertag im Erzgebirge und aßen Neunerlei.

-2019
Arztbesuche von 2018 gehen weiter, ich habe eine Hormonelle Störung und mein Mikrobiom ist nicht in Ordnung, einer Kreuz Lendenwirbelsäulen Blockade, meine Zähne haben sehr gelitten und Zahnarztbesuche Monatsprogramm.
Meine Mutter wohnte weiter bei uns.

Umzugsvorbereitung, Ab und Aufbau und Umzug meiner Mutter gemanagt.
Eigenes Umräumen in der Wohnung und neu Sortieren, ab September wieder eigenes Schlafzimmer.

Fassungslos ein paar Wochen und Traurig über Dari Ihren Tod.

Ausbildungen begonnen bei  https://veitlindau-campus.com/energizer-hueter/, Verlängerung bei https://www.facebook.com/lena.busch von https://www.facebook.com/familienleicht/ und zum Filmemachen bei https://www.facebook.com/onlinefilmschooldeutschland/. Weiterbildung für mich in meine Gesundheit  bei https://www.facebook.com/julia.burger.2012 https://www.facebook.com/ganzheitlichgesundmamasein/ und vollwertiger Ernährung. Online Support Hilfe für Kongress Veranstalter.

Seit Oktober habe ich jetzt meinen neuen Instagram Acount https://www.instagram.com/trauerbegleiterin_manuela wo es um das Thema Trauer, Sterben und Tod geht, wie umgehen mit diesem schweren Thema. Es kann leicht gehen, ich habe inzwischen fast alles durch was loslassen betrifft und bin Expertin auf meinem Gebiet.

Mein Buch ist geschrieben. Mein Erzgebirge, meine Geburtsstadt ist Weltkulturerbe, CDU ist stärkste Kraft in Sachsen und https://www.facebook.com/MP.Michael.Kretschmer ist weiter Ministerpräsident. 30 Jahre Wiedervereinigung.

Mein Sohn besteht im August seinen Führerschein, meine mittlere Ihren im Oktober und meine jüngste im Dezember. Für meine mittlere das FSJ organisiert, da sie unglücklich in der angefangenen Ausbildung war. Meine jüngste fliegt zum ersten Mal nach Russland, die Familie Ihres Freundes lud Sie ein. Der Freund meiner jüngsten geht 1 Jahr als Volontär ins Ausland. Im Oktober besucht sie mit dem Vater Ihren Freund.

Im September ist der Kontakt zur Familie meiner Mutter, meiner Mutter, meiner Schwester und mir wegen Zerwürfnisse abgebrochen. Ich brauche Abstand!

Meine jüngste Tochter wurde ausgewählt und fliegt 2020 zum Schüleraustausch nach Indien. Meine mittlere wird 20 Jahre und ist seit Herbst verlobt.

Mein Partner und ich haben oft Differenzen das ich an Trennung denke.

Im November wurde ich 45 Jahre, feierte im engsten Kreis. Im November hörte mein Partner mit Rauchen auf und lässt sich am 01. Dezember in der Kirche

https://www.facebook.com/KircheJesuChristi.DE/  Taufen. Seit 11.12 sind wir in der Nähe von  https://www.facebook.com/Hamburg/und wurden mit tausendfacher Liebe und Empathie empfangen.

Auftanken, Gesunden, Heilen, einen Online Kurs  https://www.facebook.com/groups/SternenkinderMamas/ und meinen Kongress http://mut-zur-trauer.com/  zu Ende zu gestalten, kurze Stippvisite zu Weihnachten in Dresden für meine jüngsten Töchter.

Aussicht

Ich lasse alles alte los, was in diesem Jahrzehnt passiert ist, aller Schmerz, Trauer, Tod, Krankheit, Streit, uvm..

Öffne mich für das neue. Ich lasse all die Schwere und Traurigkeit in meinem  Familiensystem los.

Ich lade die Lebendigkeit, Freude und das Glück ein.

Ich entscheide mich für ein Gesundes, liebevolles, kraftvolles, glückliches, reisendes und finanziell stabiles Leben in 2020!

Das neuen Jahr startet mit Zahnarzt Terminen damit ich mein strahlendes Lächeln wieder zurück bekomme, mit dem Aufbau meines Online Kurses für Sternenkinder Mamas und mein Online Kongress Mut zur Trauer, der Reif ist auf die Erde zu kommen. Ich freuen mich schon sehr. Mein Darm wird weiter saniert und ich komme immer mehr in meiner Kraft an.

Danke all den Menschen, die mich unterstützt haben, die letzten 10 Jahre, die Kirche und jeden Engel der in mein Leben getreten ist, jeder Coach,jede Aus und Weiterbildung, jeder der gegangen ist aus meinem Leben, jeden den ich dazugewonnen habe und all die Geschenke die wir bekommen durften, alle Hellen und Schattenseiten!

Ich bin Dankbar für all die Aufgaben, die mir das Leben gestellt hat, es hatte einen Sinn! 

Jetzt ist die Zeit des Ernten und Empfangen da in Glück und Liebe!

Nichts ist Selbstverständlich 💞

Alles hat seinen Sinn.

Danke🙏 von Herzen  Manuela

  • pinit fg en rect gray 20 - 10 Jahre Rückblick 📖🔭 und loslassen 🌊 🧘‍♀️💨